Oktober 27

In-Place Win10 Upgrade mit ConfigMgr

Ich habe endlich mal einen Testlauf für ein Windows 10 Upgrade mit dem ConfigMgr gemacht. Auf das neue Windows Servicing werde ich ein anderes mal eingehen, erst einmal möchte ich die Vorgehensweise mit einer Task Sequence beschreiben. Als Voraussetzung braucht ihr dazu einen ConfigMgr Current Branch.

 

Im ersten Schritt muß dazu ein Operating System Upgrade Package erstellt werden:

01

02Als Quelle muss hier ein entpacktes Windows 10 Image (WIM) verwendet werden.

03Im Anschluß kann nun das OS Upgrade Package auf die benötigten Distribution Points verteilt werden.

 

 

Der In-Place Upgrade Vorgang wird mit einer Task Sequence gestartet, welche nun als nächstes gebaut werden muss:

04

05Create new task sequence –> Upgrade an operating system from an upgrade package

0607

Hier das zuvor erstellte Upgrade Package auswählen, einen Produkt Key ist bei der Verwendung eines MKS Servers nicht nötig.

08

Als nächstes kann man das Update Verhalten definieren, d.h. ob gleich nach dem In-Place Upgrade die Windows Updates (vom ConfigMgr) installiert werden sollen.

09

Ebenso können direkt im Anschluß des Upgrades Anwendungen installiert werden, dieser Schritt bietet sich an um z.B. direkt eigene Anpassungen (Startmenü, usw.) nach zu schieben.

 

Die Task Sequence muss dann nur noch auf die Device Collection verteilt werden, welche die gewünschten Clients beinhalten. Theoretisch sollte so auch problemlos ein Upgrade von Windows 7/8/8.1 auf Windows 10 möglich sein, bislang habe ich nur die In-Place Upgrade von Windows 10 1511 auf 1607 getestet.

10

In der Task Sequence selbst habe ich dann noch als Requirement „15GB free Disk Space“ eingetragen, diesen Wert werde ich aber wohl eher noch auf 20 oder 25GB erweitern da nach dem Upgrade ein Windows.Old Ordner zurück bleibt. Dieser hatte bei meinen Tests immer um die 15GB und wird für einen eventuellen Rollback benötigt. Wie man diesen wieder los werden kann ist ein Thema für einen späteren Artikel..

Ein In-Place Upgrade von Version 1511 auf 1607 dauerte bei mir ca. 25 Minuten. Alle Daten und auch die Startmenü Anpassungen des Users wurden übernommen.



Veröffentlicht10.27.2016 von kaosdll in Kategorie "ConfigMgr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.